Anfahrt Der Ritterkeller
Über m Mäuerle 7
(Eingang Burgstr.)
87435 Kempten

Tel. 0831-15702


Öffnungszeiten:
Di-Do: 20:00 - 1:00 Uhr
Fr, Sa: 20:00 - 3:00 Uhr
Biergarten bis 24.00 Uhr

Der Club

Der Club wurde 2007 von Menschen gegründet, die sich für mehr Toleranz unter allen Menschen, gegen die Einschränkung der Bürgerrechte, für die Bewahrung traditioneller Wirtshauskultur und für das Recht auf eigene Entscheidungen einsetzen und seitdem ihre Ziele jedes Wochenende praktizieren.

Der bayrische Landtag hatte mit überwiegender Mehrheit ab 1.Januar 2008 das schärfste Rauchverbot Deutschlands in allen öffentlichen Gaststätten und Einrichtungen beschlossen. Die Verbotskultur breitet sich in Deutschland weiter aus. Der immense volkswirtschaftliche Schaden steht in keiner Relation zum angeblichen Schutz der Nichtraucher. Das gesundheitsschädliche Rauchen findet weiter statt – nur eben außerhalb der Gaststätten.
Selbst die Mitglieder, die noch ein paar Tage zuvor aus Angst um ein Sterben der Dorfwirtschaften eine Ausnahme für Einraumkneipen forderten, stimmten jetzt für ein Gesetz ohne jegliche Ausnahme.
Am 15. Juli 2009 hatte der bayrische Landtag wieder eine vorläufige Lockerung beschlossen.

Wenig später wurde vor der bayrischen Landtagswahl (trotzdem 17,3 % Verlust für die CSU) für Festzelte eine Ausnahme beschlossen: Rauchen ist erlaubt, wo es keine Lüftung gibt – was ist das für eine Logik – da kann es nicht um Gesundheitsschutz und Passivrauchen gehen.
2010 wurde diese Ausnahme wieder abgeschafft.
Von allen Partnern der Gastronomie, Berufs- und Interessensverbänden gibt es weder Informationen, Tipps, Anregungen oder Unterstützung. Die Wirte werden allein gelassen mit ihrem Problem, lediglich manche Wirte selbst protestieren dagegen.

Die Reaktionen auf unseren Club waren durchwegs positiv und so konnten wir in der ersten Woche 2007 bereits über tausend Mitglieder begrüßen! Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, bei Veranstaltungen, jeden Freitag und Samstag sowie vor Feiertagen weiterhin „nichtöffentliche“ Clubabende zu machen (wo auch kein Rauchverbot galt). In unserer Clubsatzung steht kein einziger Satz über das Rauchen, er ist somit kein Raucherclub und er hatte sich auch bereits vor Inkrafttreten des GSG gegründet!

Am 4. Juli 2010 brachte ein Volksbegehren rechtskonservativer Initiatoren ein totales Rauchverbot, welches am 1. August 2010 in Kraft trat.

Liebe JA – Wähler, warum kommt ihr jetzt nicht ???
Liebe Nicht-Wähler, warum schimpft ihr jetzt ???

Allerdings waren schon wieder Bundes- und EU – Regelungen im Gespräch.
Auf diese warten wir heute noch!

Protestierende Raucher sind schwer kontrollierbar – und erst recht nicht auf den Toiletten!
Von uns wird erwartet wie die Stasi „unsere Gäste“ zu bespitzeln! Wir wollen keine Denunzianten oder die Raucherpolizei sein.

Unabhängig von unserer grundsätzlichen Einstellung (siehe auch Nichtraucherschutz) hat unser zweigleisiger Versuch bestätigt, dass die Umsetzung des „Gesundheitsschutzgesetzes GSG“ in unserer Location nur an ruhigen Wochentagen möglich war. Die vielen Raucher, die ständig die ganze Nacht mit Getränken rein- und rausgehen sind lärmmäßig im Biergarten und in der Umgebung nicht in den Griff zu bekommen. Selbst bei minus 20°C hatten sich Nachbarn in der historischen Altstadt wegen Ruhestörung beschwert und das Ordnungsamt eine Sperrzeitverlängerung angedroht. Durch den extrem ungemütlichen Rein- und Raußstress geht die Atmosphäre total verloren. Die Stimmung bei den Gästen war miserabel, so dass sie fast nichts tranken und bald wieder gingen.
Was bringen leere Kneipen, wenn sie qualmfrei sind oder sogar schließen?
Ein Nachtlokal ist eben kein Speiserestaurant!

Um Euren Clubbeitritt und den Eurer mitgebrachten Freunde reibungslos über die Bühne zu bringen, müsst Ihr eine Beitrittserklärung leserlich ausfüllen (bei uns als Vordruck oder auf der Homepage als Download erhältlich), damit zur Einlasskontrolle Freitag oder Samstag gehen, Euren geringen einmaligen Mitgliedsbeitrag bar bezahlen und ihr erhaltet Euren schicken Club-Mitgliedsausweis (der Euch manchmal auch Vorteile verschafft).

Von den Clubbeiträgen geht übrigens ein Drittel leider ans Finanzamt, ein Drittel kostet der Aufwand und den Rest haben wir verschiedenen gemeinnützigen Organisationen gespendet.

Seid trotzdem Willkommen im Club der hübschen Burgfräuleins und edlen Ritter !!!